WIR SIND BUNT! Für Demokratie und Menschlichkeit

+++Fest der Vielfalt+++ am Freitag, 14. September

Wer wir sind

“Wir sind bunt – für Demokratie und Menschlichkeit” ist ein überparteiliches Bündnis verschiedener gesellschaftlicher Akteure in der Region Miltenberg – Aschaffenburg. Wir treten ein für ein friedvolles Miteinander, einen respektvollen Umgang, Toleranz, Freiheit und Weltoffenheit.
Zu den Gründungsmitgliedern gehören Vertreter von Parteien, Kommunen, Gewerkschaften, Kirchen, Jugendorganisationen, Künstlerinitiativen und Wirtschaftsunternehmen.

Anlass ist ein Wahlkampfauftritt des AfD-Politikers Björn Höcke am Freitag, 14. September, in Elsenfeld. Höcke vertrtitt das neurechte Spektrum der AfD. Wir erklären uns nicht einverstanden mit den Positionen dieses Politikers und den ausgrenzenden, gesellschaftlich spaltenden Aussagen seiner Partei. Um ein deutlich sichtbares Zeichen zu setzen, haben wir uns in diesem Bündnis zusammengeschlossen. Weitere Unterstützer sind willkommen. Das Bündnis soll über den aktuellen Anlass hinaus Bestand haben.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von jeglicher Provokation und jeder Form von Gewalt.

Was wir tun

Mit einem Fest der Vielfalt am 14. September wollen wir Farbe bekennen: bunt. Wir sind die Alternative zur Alternative für Deutschland: Während im Elsenfelder Bürgerzentrum AfD-Politiker Björn Höcke seinen Anhängern einheizt, setzen wir wenige Meter entfernt vor dem Rathaus ein Zeichen für Toleranz, Menschlichkeit und Weltoffenheit – mit Musik, Redebeiträgen, Essen und Getränken. Unter anderem wird der Aschaffenburger Kabarettist Urban Priol auf der Bühne stehen.
Das Fest beginnt um 18 Uhr auf dem Elsenfelder Rathausvorplatz und soll erst enden, nachdem die AfD-Anhänger das Bürgerzentrum verlassen haben.

Für alle, die so etwas wie eine klassische Demonstration vermissen, gibt es zum Fest auch einen Marsch der Vielfalt – bunt, von Musik begleitet, friedlich und ohne Provokationen: Treffpunkt ist um 17 Uhr am Schulzentrum in Elsenfeld. Von dort aus laufen wir um 17.30 Uhr in einem bunten Zug durch den Ort zum Rathaus, wo mit unserem Eintreffen das Fest beginnt.

Parken

Bitte parkt am Treffpunkt Schulzentrum (Adresse siehe unten). Es gibt zwischen 21-23 Uhr einen Shuttleservice vom Rathaus dorthin zurück. Danke!

Unterstützen Sie uns

Sie selbst, Ihr Verein, Ihre Gruppe möchte das Bündnis für Vielfalt unterstützen? Dann schreiben Sie uns:

Schreiben Sie uns:

Aufstellung Marsch der Vielfalt

Treffpunkt - Aufstellung Marsch der Vielfalt

Im Schulzentrum stehen viele Parkplätze bereit. Bitte nutzt diese Parkplätze und fahrt nicht nach Elsenfeld direkt hinein. Hier wird durch den Marsch der Vielfalt einige Straßen abgesperrt und auch Parkverbot ausgeschildert sein.

Dammsfeldstraße (Schulzentrum)
63820 Elsenfeld
Bitte nutzt die Parkplätze dort.
Es gibt zwischen 21 und 23 Uhr
auch einen Shuttleservice
zurück.

Handreichung
für alle Bündnispartner/innen, Unterstützer/innen und Teilnehmer/innen

Liebe Mitstreiter/innen,

das Bündnis „Wir sind bunt – für Demokratie und Menschlichkeit“ versteht sich als überparteilicher Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Strömungen.
Im Sinne aller Partner/innen, die ganz unterschiedliche Positionen vertreten, bitten wir für das Fest der Vielfalt am Freitag, 14. September, in Elsenfeld um die Einhaltung einiger Punkte, die uns den Zusammenhalt in einer großen, vielfältigen Gemeinschaft erleichtern:

  • Das Fest der Vielfalt richtet sich gegen die antidemokratischen und rassistischen Inhalte der AfD, insbesondere ihres Rechtsaußen Björn Höcke. Doch auch wenn uns diese Positionen zuwider sind, legen wir Wert auf eine friedliche, gewaltfreie Aktion. Provokationen, Beleidigungen oder Handgreiflichkeiten dulden wir nicht. Demonstranten/innen, die darauf aus sind, sind ausdrücklich nicht willkommen.
  • Wir sind eine durchaus politische, aber nicht parteigebundene Gemeinschaft und keine Plattform für Wahlkampf. Wir bitten darum, von der Verteilung von Wahlflyern, der Aufstellung von politischen Infoständen und entsprechenden Plakaten abzusehen.
  • Pyrotechnisches Material wie Böller oder Feuerwerk ist nicht gestattet.
  • Das Mitbringen von Glasflaschen ist nicht erlaubt.
  • Wir schenken keinen Alkohol aus. Auch das Mitbringen von alkoholischen Getränken ist nicht gestattet.
  • Die Transparente im Demonstrationszug dürfen eine Größe von sechs Quadratmetern nicht überschreiten. Ordner und Polizei müssen die Personen erkennen können, die sich dahinter bewegen.
  • Natürlich können Sie Ihre Parteizugehörigkeit öffentlich darstellen, zum Beispiel mit Bannern, Fahnen oder Motto-Shirts.
  • Bitte tragen Sie zur Abfallvermeidung bei. Mit dem Verzicht auf Flyer helfen Sie der Gemeinde Elsenfeld, die Müllmenge aus der Veranstaltung gering zu halten.
  • Aus Tierschutzgründen lassen Sie bitte Ihre Hunde zu Hause. Sie fühlen sich weder im Demonstrationszug, noch in der lauten Menschenmenge auf dem Fest wohl.
  • Wir haben Musik. Bitte verzichten Sie aus Rücksicht auf die Musiker auf Trillerpfeifen.

Das Orga-Team sagt danke:
Justus Roos, Marion Becker, Claus Berninger, Helga Pfaff, Gabriele Schmidt, Nicole Klug
V.i.S.d.P. Justus Roos

Diese Unterseite hat der Markt Elsenfeld dem Bündnis für Demokratie und Menschlichkeit zur Verfügung gestellt. Hier finden Sie alle Informationen rund um das Fest der Vielfalt am 14.9. Veranstalter ist nicht der Markt Elsenfeld. Den Veranstalter können Sie über obiges Kontaktfeld direkt erreichen.